Die inspirierende Geschichte von Kari Traa


Vom Olympiasieg zur Frauensportbekleidung

Kari Traa ist nicht nur dreifache Olympiamedaillengewinnerin, sondern auch die Gründerin von Europas schnellst wachsender Frauensportmarke. Ihre inspirierende Geschichte begann in dem Bergdorf Voss in Norwegen, wo sie mit Skiern an den Füssen geboren wurde. Ihr überwältigendes Talent für besonders holprige Pisten führte dazu, dass sie 2002 Olympiasiegerin im Buckelpistenfahren wurde.


Schon während ihrer Skikarriere kam Karis Unternehmergeist zum Vorschein. Als endlich Sponsoren mit Sportlerkleidung auf den Plan traten, waren diese aber nur für das Herrenteam bestimmt. Kari, die über eine enorme kreative Kraft und ein gutes Auge für Design verfügt, häkelte und strickte während des Trainings und der Wettkämpfe ihre eigenen Mützen. Ihre farbenfrohen Mützen wurden bei Freundinnen und Skifahrerinnen so beliebt, dass sie beschloss, ihr Hobby zum Beruf zu machen. Und so wurde die Marke Kari Traa geboren.

Die Marke Kari Traa zeichnete sich von Anfang an durch kräftige Farben, feminines Design und viel Verspieltheit aus. Was mit einer kleinen Auswahl an farbenfrohen Kleidungsstücken begann, wuchs bald zu einer kompletten Sportkollektion mit Jacken, Ski- und Trainingskleidung. Vor allem aber wurde Kari Traa für etwas bekannt, das die Kategorie der Unterwäsche revolutionieren sollte, nämlich die Wollunterwäsche Rose.

Die Inspiration für ihre revolutionäre Wollunterwäsche für Frauen fand Kari Traa auf dem Hof der Familie Traa in Voss. Sie verwendete das Muster des Wandteppichs, der immer noch im Wohnzimmer hängt, und modernisierte es mit neuen Farben. Heute lässt sich das Designteam von Kari Traa weiterhin von Karis Kindheitserinnerungen, norwegischen Traditionen und der rauen norwegischen Natur inspirieren. Von der technischen Ausführung bis hin zum Design stehen Frauen im Mittelpunkt.


Andere Frauen zu inspirieren, sich zu trauen, ihren Träumen zu folgen, war für Kari schon immer ein grosser Ansporn. Nach dem Gewinn der Silbermedaille bei den Olympischen Spielen 2006 in Turin gab es nach ihrem Rücktritt keine Skifahrerinnen, die den Staffelstab weiterführen konnten. Um neue Talente für den Freestyle-Skisport zu gewinnen, schloss sie sich mit dem norwegischen Skiverband und Olympiatoppen zusammen und gründete ihr eigenes Skiteam für Mädchen. Heute können wir dank dieses Teams eine Reihe neuer Skitalente sehen, darunter Hedwig Wessel, die 2016 den dritten Platz im Freestyle-Weltcup belegte und 2021 weltweit auf Platz zwei rangierte.

Die Marke Kari Traa ist längst über die Grenzen Norwegens hinausgewachsen und hat sich in zwölf weiteren europäischen Ländern etabliert, mit Wachstum in allen Märkten. Im Jahr 2015 wurde Kari Traa auf dem US-amerikanischen Markt eingeführt und erfreut sich bei aktiven Mädchen grosser Beliebtheit. Überall auf der Welt verkörpert der spielerische und mutige Geist von Kari Traa heute die Botschafterinnen der Marke, die sich auf das Ziel konzentrieren, Geschlechter- und Machtungleichgewichte im Sport und in der Gesellschaft insgesamt auszugleichen.

Topseller

148.01 148.01 148.01 CHF 1
50.88 50.88 50.88 CHF 1
101.76 101.76 101.76 CHF 1
37 37 37 CHF 1
129.51 129.51 129.51 CHF 1
92.51 92.51 92.51 CHF 1
249.77 249.77 249.77 CHF 1
83.26 83.26 83.26 CHF 1
50.88 50.88 50.88 CHF 1
129.51 129.51 129.51 CHF 1